Konsolidierung Druckerflotten

Weniger ist manchmal mehr

Je unterschiedlicher der Fuhrpark, desto höher die Betriebskosten. Was für Autos gilt, gilt auch für das Management der Drucker in ihrem Unternehmen.

"Flottenmanagement" ist der Fachausdruck dafür, die Betriebskosten dadurch zu senken, möglichst einheitliche Geräte einzusetzen. Denn wer sechs verschiedene Geräte von vier Herstellern in seinem Unternehmen stehen hat,

  • muss die entsprechende Logistik (Toner, Ersatzteile, Zubehör) vorrätig halten,
  • schließt mit vier Herstellern Service-Vereinbarungen ab,
  • kann keine Teile untereinander austauschen und verliert so Zeit, wenn ein Gerät nicht funktioniert.

Drucker also wie "Autoflotten" zu konsolidieren, ist betriebswirtschaftlich sinnvoll - und es entlastet zusätzlich die Umwelt.


comkopie

Martin Jahns

Telefon: 0421 / 610 737 - 25

E-Mail: martin.jahns@comkopie.de

© 2017 deep visions Multimedia GmbH